Über Maike

MAIKE

Motto

Kontakt

E-Mail: maike_von_traumaleben@gmx.de
oder über Instagram: @smily2809

Hallo ihr Lieben,

ich bin Maike und habe offiziell die Diagnosen „generalisierte Angststörung“ und „rezidivierende depressive Episoden“ ausgelöst durch ein Entwicklungstrauma (komplexe posttraumatische Belastungsstörung) und weitere Traumafolgestörungen durch spätere Ereignisse.

Ich bin 20 Jahre alt und widme mich derzeit meinem Psychologiestudium. Ja, ich weiß. Ich bekomme diesbezüglich häufig negatives Feedback. Allerdings geht es mir nicht darum, mich selbst zu therapieren, sondern für andere Menschen da zu sein und ihnen zu helfen, wo man mich teilweise hat im Regen stehen lassen. Dies ist eine der positiven Auswirkungen meiner Traumata.

In meiner Freizeit setze ich mich sehr für die Aufklärung zu psychischen Krankheiten, Gewaltprävention und Realitätsarbeit ein. Überwiegend versuche ich allerdings glücklich zu sein 🙂

Ich schreibe hier häufig Gedanken nieder, die mich oft plagen. Das ist ein Weg, diese Dinge und Gedanken zu visualisieren und bewusst Positives aus ihnen zu ziehen. Quasi eine Art meinem Gehirn aus der Negativspirale zu helfen.

Ich hoffe, dass meine Beiträge jemanden erreichen, dem sie vielleicht nutzen und Mut machen. Vielleicht findet jemand durch diese auch ein Stück ins Licht.

Falls du Fragen oder Anmerkungen hast, melde dich gern bei mir…

Alles Liebe
Maike

Steckbrief

  • hier kommt bald was…

Diagnosen

  • generalisierte Angststörung
  • rezidivierende depressive Episoden

Therapie

  • hier kommt bald was…

Meine Beiträge


Falsche Schuld

Ein Artikel über Beschuldigungen, Schuld, Verantwortung und Freundschaft. Was Maike aus kürzlichen Erfahrungen für sich mitgenommen hat und wie sich dadurch vieles neu ordnet.

Selbstgespräche

Ein Artikel über das „Vielreden als Kompensationsstrategie“, um zu funktionieren, um zu überleben. Über den Schutz vor dem Zerbrechen und den tiefen Emotionen. Hier ein Einblick in Maikes Umgang mit Schmerz und Hoffnung.

Aufwachen mit Trauma

Manchmal fällt einem das Aufstehen besonders schwer. Hier nun also ein paar Gedanken mit denen man sich überwinden kann und trotzdem jeden Tag übersteht, egal ob gut oder schlecht.

Warum mich niemand mehr aufhalten kann…

Nach jahrelanger Dunkelheit endlich ins Licht finden… Meine Ziele haben sich im Laufe meines Lebens immer mal wieder geändert. Zumindest meine konkrete Vorstellung, wie mein Leben nun mal auszusehen hat.

Es wird leichter

Dies soll ein kleiner Mutmacher an alle sein, die auch im Alltag von ihrer Vergangenheit verfolgt werden… Es wird leichter!

Licht am Ende des Medikamententunnels

Seit dem 14.08.2019 ist jetzt ein Jahr vergangen. Ein, für mich, schier endloses Jahr. Ich glaube, eines der schlimmsten, die ich je hatte. In diesem Jahr habe ich mich selbst verloren.

Places ❤

Manche Orte und Wege wecken Erinnerungen, lassen dich leiden oder freuen. Es gibt Wege, die kann ich nach Jahren nicht betreten ohne Angst zu haben, ohne Flashbacks.

Meine Empfehlungen


Methoden zur Entspannung

  • hier kommt bald was…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.