Was bisher geschah…

Photo by Pexels⏱ Geschätzte Lesedauer: 6 Minuten TW Corona, Emetophobie, Trauma, SVV, Albträume, Depression Agora- und Soziophobie, Panikattacken, Dissoziation Am 18.03.2020 sagt Angela Merkel in ihrer Fernsehansprache zum Corona-Virus: „Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst.“ Und ich bekomme abends auf der Couch mit meinem Mann eine Panikattacke. Der Boden wird mir unter den Füßen weggezogen…

Scham

Maya nimmt Euch mit in die Peinlichkeiten und die Scham, die uns begleiten, wenn wir mit Traumata leben, was es bedeutet und was wir damit tun können.

Aufwachen mit Trauma

Manchmal fällt einem das Aufstehen besonders schwer. Hier nun also ein paar Gedanken mit denen man sich überwinden kann und trotzdem jeden Tag übersteht, egal ob gut oder schlecht.

Das Gefühl, nicht Dasein zu dürfen

Über das Gefühl im Boden versinken, nicht gesehen werden und andere vor unangenehmen Gefühlen schützen zu wollen. Maya will nicht mehr so weiter machen.

Trauma, Phobie und Nähe – Eine E-Mail

Den Klinikaufenthalt habe ich fürs Erste abgesagt, aber es sieht nun so aus, als könnte ich in den Sommerferien kommen. Diese Entscheidung fühlt sich sehr richtig an, ich bin ziemlich erleichtert und freue mich riesig, dass sie auf meinen Wunsch, im Sommer kommen zu können, eingegangen sind – das hätte ich nicht unbedingt erwartet.