Idioten und Arschlöcher

Beitrag von Maike⏱ Geschätzte Lesedauer: 3 MinutenBeitragsbild von Maike_von_TRAUMALEBEN Es gibt einige Dinge, die mein Vater mir predigt, seitdem ich klein bin. Zum Beispiel sagt er mir immer, dass ich mich nicht so über die anderen Menschen aufregen soll, denn auf dieser Welt gäbe es nur zwei Arten von Menschen – Idioten und Arschlöcher. Es liegt…

#Trau(Ma)ma: kPTBS & Mutter sein

Patricia über ihre kPTBS & ihr Mamadasein. Über Schmerz, Scham, Schuld, ein Schreibaby & innere Zerrissenheit sowie den Wunsch nach Podcasts & Büchern über, von & mit traumatisierten Eltern.

Bewältigungsstrategien

Etwas zu den Arten von Bewältigungsstrategien & was sie destruktiv für unsere Gesundheit werden lässt. Nicole über ihre Erfahrungen zum Nicht-Fühlen-Wollen & den Auswirkungen sowie Möglichkeiten der Emotionsregulation.

Aufwachen mit Trauma

Manchmal fällt einem das Aufstehen besonders schwer. Hier nun also ein paar Gedanken mit denen man sich überwinden kann und trotzdem jeden Tag übersteht, egal ob gut oder schlecht.

Das Gefühl nicht Dasein zu dürfen

In den letzten Monaten kommen immer wieder vermehrt Gefühle hoch, die sich in folgende Gedanken formieren: Du darfst DAS und DICH nicht zeigen. Du solltest dich dafür schämen DAS über dich und andere zu sagen / schreiben. Wie konnte ich DAS nur sagen / schreiben. Ich BIN ein furchtbarer Mensch.

Trauma, Phobie und Nähe – Eine E-Mail

Den Klinikaufenthalt habe ich fürs Erste abgesagt, aber es sieht nun so aus, als könnte ich in den Sommerferien kommen. Diese Entscheidung fühlt sich sehr richtig an, ich bin ziemlich erleichtert und freue mich riesig, dass sie auf meinen Wunsch, im Sommer kommen zu können, eingegangen sind – das hätte ich nicht unbedingt erwartet.

#Bedürfnistage // Teil 2

Eine Woche in der ich wieder nur meinem Inneren Raum gebe, meine Bedürfnisse und meine Gefühle zulasse und mich in Wertschätzung mir ggü. übe.

#Bedürfnistage // Teil 1

Vor einiger Zeit habe ich für mich eine Methode entwickelt, die sich der Stärkung von Wahrnehmung, Regulation und Reflexion von Bedürfnissen / Bedürfnisbefriedigung und Gefühlen widmet.
Hier möchte ich das erste Mal darüber schreiben, wie ich zu dieser Methode gekommen bin und worum es sich dabei genau handelt. In weiteren Teilen werde ich von meiner ersten Bedürfniswoche und späteren Bedürfnistagen berichten.

Selbstregulation

Eine für mich sehr präsente Folge meines Entwicklungstrauma ist, dass ich in meiner Kindheit und Jugend keine gesunde Selbstregulation erlernen durfte, und damit konnte.