Selbstgespräche

Ein Artikel über das „Vielreden als Kompensationsstrategie“, um zu funktionieren, um zu überleben. Über den Schutz vor dem Zerbrechen und den tiefen Emotionen. Hier ein Einblick in Maikes Umgang mit Schmerz und Hoffnung.

#EMDR: Der Weg

Ich konzentrierte mich wieder auf das Bild in meinem Inneren und brauchte ein paar Pendelphasen, bis ich mit mir und der Situation voll in Kontakt war, bis ich mich an der Haustür sah, mich dort spürte und die Situation fühlte. Ich machte die Haustür auf und stand im Eingangsbereich meines Wohnhauses.

#EMDR: Die Schlucht – Umgang mit Scham in der Therapie

Für eine erfolgreiche Therapie muss neben der Bereitschaft auch wirklich hinsehen zu wollen, was da so in einem abging und abgeht, auch die vorhandene und zum Teil überwältigende Scham auf der Gefühlsebene überwunden werden.

#EMDR: Der Brunnen

Also versuchte ich dies, indem ich mir ein Bild vorstellte, in dem sich mein Inneres weit öffnet und entspannt hineingleiten lässt. Ich öffnete ganz viel Raum. Mich überkamen Gefühle, die schwer zu beschreiben sind, voller Trauer und Dunkelheit. Mein Bauchraum füllte sich damit.

Das Gefühl, nicht Dasein zu dürfen

In den letzten Monaten kommen immer wieder vermehrt Gefühle hoch, die sich in folgende Gedanken formieren: Du darfst DAS und DICH nicht zeigen. Du solltest dich dafür schämen DAS über dich und andere zu sagen / schreiben. Wie konnte ich DAS nur sagen / schreiben. Ich BIN ein furchtbarer Mensch.

Eltern-Dasein, Corona, Ressourcen

Kleiner Schwatz zu Eltern-Dasein mit psychischen Beeinträchtigungen, Corona / Covid19 und Auswirkungen und was ist eigentlich mit Ressourcen…

Selbstregulation

Eine für mich sehr präsente Folge meines Entwicklungstrauma ist, dass ich in meiner Kindheit und Jugend keine gesunde Selbstregulation erlernen durfte, und damit konnte.